„WIE MACHT IHR DAS?“

Die Konsultation wird von deutschen und afrikanischen Frauen gemeinsam geleitet.

Frauenkonsultationen: Lernorte der Mission

Alle vier Jahre findet eine Frauenkonsultation der Norddeutschen Mission statt. Die Frauen aus den sechs Partnerkirchen treffen sich abwechslend in Afrika und Deutschland. Im Jahr 2004 stand die „Sexualerziehung junger Menschen“ im Mittelpunkt der Konsultation, im Jahr 2008 war das Thema „Mädchen-/Frauenbildung – ein Schlüssel zur Entwicklung“. 

Das Ziel der Konsultationen ist es, den Austausch von Frauen aus verschiedenen Ländern und Kontexten zu fördern. Während der Konsultation gibt es Gruppenarbeiten und Erfahrungs austausch, aber auch der Besuch von Projekten steht auf dem Programm. Die Frauen verabschieden einen gemeinsamen Beschluss, den sie in ihren Kirchen umsetzen wollen. Um ihre Ziele zu erreichen, werden die Ergebnisse in den Kirchen vorgestellt und geeignete Materialien für Gemeinde gruppen erarbeitet.

Das Thema Sexualaufklärung wird mit einem Sketch eingeführt.

Die Teilnehmerinnen berichten in ihren Kirchen von den Tagungen und halten Vorträge. Darüber hinaus informieren sie in Gemeindebriefen über ihre Arbeit.

Die deutschen Teilnehmerinnen kommen aus dem „Frauenbeirat“ der Norddeutschen Mission. Nach seinen Möglichkeiten unterstützt und begleitet der Frauenbeirat die Arbeit der Frauen in Ghana und Togo.