Chronik der Ereignisse Februar 2005 bis Oktober 2006

5.2.2005   Tod Gnassingbé Eydemas
5.2.2005   Schließung aller Grenzen
5.2.2005   Machtübernahme von Faure Gnassingbé mithilfe der Militärs
7.2.2005   Ankündigung eines Generalstreiks durch Oppositionsführer
7.2. –11.2.2005   Rücktrittsforderungen durch 2005 UNO, AU, EU
7.2.2005   Erklärung der Norddeutschen Mission
8.2.2005   Erklärung Ökumenischer Partner
11.2.2005   Erklärung der Religionsführer in Togo
12.2.2005   Massenproteste in Lomé (3-5 Tote)
20.3.2005   Rücktritt von Faure Gnassingbé und Ankündigung von Neuwahlen
28.3.-2.4.2005   Ökumenischer Besuch durch ÖRK, AACC, CEVAA, NM
20.3.2005   Protestmarsch der Pastoren, Ordensfrauen und Anwälte
22.4.2005   Innenminister Francois Boko fordert Verschiebung der Wahl
24.4.2005   Wahlen
April/Mai 2005   Unruhen mit 400 – 800 Toten und 40.000 Flüchtlingen
26.9.2005   UNO-Bericht spricht von 400-500 Toten bei Unruhen
Juli 2005   Gespräche Faure Gnassingbé – Gil-Christ Olympio auf Vermittlung der Gemeinschaft Sant’ Egidio
21.4.2006   Eröffnung des nationalen Dialogs
Juni 2006   Seminar über die politische Verantwortung der Kirchen in Benin
September 2006   Bildung einer Übergangsregierung der “Nationalen Einheit“ unter Yao Agboybor
30.10.2006   Ankündigung der CENI von Neuwahlen für den 24. Juni 2007